Dr. Margarete Zeller gibt den Vorsitz des Herrenalber Stadtseniorenrats ab

Die Herrenalber Ehrenbürgerin Dr. Margarete Zeller zieht sich nach 20 Jahren Vorsitz aus dem Vorstand des Stadtseniorenrates zurück. © Stadt Bad Herrenalb

Die Herrenalber Ehrenbürgerin Dr. Margarete Zeller zieht sich nach 20 Jahren Vorsitz aus dem Vorstand des Stadtseniorenrates zurück. © Stadt Bad Herrenalb

Die Herrenalber Ehrenbürgerin Dr. Margarete Zeller zieht sich nach 20 Jahren Vorsitz aus dem Vorstand des Stadtseniorenrates zurück. © Stadt Bad Herrenalb

Die Herrenalber Ehrenbürgerin Dr. Margarete Zeller zieht sich nach 20 Jahren Vorsitz aus dem Vorstand des Stadtseniorenrates zurück. © Stadt Bad Herrenalb

24. Sep 2019

Bad Herrenalb. Sie war die treibende Kraft bei der Gründung des Stadtseniorenrates vor 20 Jahren und seit dem auch durchgehend dessen Vorsitzende: Dr. Margarete Zeller, Herrenalber Ehrenbürgerin und bis 2018 auch die landesweit älteste noch praktizierende Allgemeinmedizinerin.

Nun aber möchte es die 95-jährige etwas ruhiger angehen lassen. Nach der Schließung ihrer Praxis kurz nach dem 55-jährigen Praxis-Jubiläum im letzten Jahr hat Dr. Zeller dieser Tage auch den Vorsitz des Stadtseniorenrates abgegeben. Ihre Aufgaben werden die sechs im Vorstand verbleibenden Damen übernehmen.

In ihrer Amtszeit hat Margarete Zeller viel erreicht. Sie hat den Stadtseniorenrat zur wichtigsten Interessenvertretung für ältere Menschen in der Siebentäler Stadt gemacht und mit einer großzügigen Spende dafür gesorgt, dass die Senioren-Begegnungsstätte im Alten Kurbad barrierefrei umgebaut wurde. Die Räumlichkeiten sind Veranstaltungsort für altersgerechte Bewegungsangebote, für Vorträge und Lesungen sowie für gemeinsame Spiele-Nachmittage und Computerkurse, mit denen älteren Menschen der Umgang mit der modernen Technik erleichtert wird. Bei Problemen oder Beratungswünschen finden die Senioren dort zudem immer ein offenes Ohr und kompetente Unterstützung.

Bürgermeister Norbert Mai würdigte das außerordentlich hohe ehrenamtliche Engagement von Margarete Zeller. „Sie ist ein Glücksfall für Bad Herrenalb. Für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Stadt bin ich Frau Doktor Zeller persönlich sehr dankbar.“

Margarete Zeller ist in Thüringen geboren und aufgewachsen und hat nach dem Krieg in Freiburg Medizin studiert, was damals für eine Frau durchaus ungewöhnlich war und viel Durchsetzungsvermögen erforderte. Nach Stationen unter anderem im Karlsruher Diakonissenkrankenhaus, eröffnete Dr. Zeller 1962 ihre Praxis in Bad Herrenalb und war dort bis 2018 55 Jahre lang als praktizierende Ärztin tätig.