Prädikate

Der Trinkpavillion im Kurhaus Bad Herrenalbs

Der Trinkpavillion im Kurhaus Bad Herrenalbs

Der Trinkpavillion im Kurhaus Bad Herrenalbs

Der Trinkpavillion im Kurhaus Bad Herrenalbs

Bad Herrenalb ist heilklimatischer Kurort und Heilbad zugleich. Im Kurort mit dem seltenen Doppelprädikat können Sie aufatmen, eintauchen und das allerbeste für Ihre Gesundheit tun. Und sich sicher sein, dass die strengen Kriterien, die für die Vergabe der Prädikate Voraussetzung sind, für eine hohe Qualität bürgen.

Heilklimatischer Kurort

Frei von Feinstaub und schädlichen Umweltseinflüssen beeinflusst das Heilklima in unserem Ort Ihr Wohlbefinden nachhaltig. Atmen Sie auf, tanken Sie neue Energie und unterstützen Sie Genesungsprozesse positiv indem Sie sich eine Auszeit im heilklimatischen Kurort Bad Herrenalb gönnen.

Das Prädikat erhält nur wer die folgenden Kriterien erfüllt:

- Anforderungen:

  • Therapeutisch anwendbares Klima, durch Erfahrung kurmäßig bewährte Eigenschaften und eine entsprechende Luftqualität

- Anerkennung:

  • Ortsbesichtigung
  • Zweijährige Messungen einer automatischen Klimastation
  • Einjährige Messung der Luftgüte an mindestens 3 Standorten
  • Klimagutachten mit erweiterter Klimaanalyse und bioklimatischer Bewertung
  • Gutachten über die Luftqualität
  • Bioklimatologische Bewertung des Terrainkurwegnetzes
  • Fortlaufende Messungen einer automatischen Klimastation zur Überwachung des ortsgebundenen Heilmittels

- Periodische Überprüfung

  • jedes 5. Jahr: 
    • Ortsbesichtigung mit Beurteilung der lufthygienischen Verhältnisse
  • jedes 10. Jahr: 
    • Einjährige Kontrollmessungen der Luftgüte
    • Bestätigung des Klimagutachtens
    • Gutachten über die Luftqualität

Mineralheilbad

Bereits die Römer wussten von den positiven Wirkungen des Wassers auf Körper und Geist. Bis heute hat sich der Einsatz von Heilwasser im Gesundheits- und Wellnessbereich bewährt.

Seit 1971 darf sich Bad Herrenalb nach der Entdeckung einer mineralreichen Quelle in 600m Tiefe Heilbad nennen und muss bis heute folgende strenge Kriterien nachweisen, um diese besondee Auszeichnung zu halten:

- Anforderungen:

  • Natürliche Heilmittel des Bodens, durch Erfahrung kurmäßig bewährte Eigenschaften, ein bewährtes Bioklima und eine entsprechende Luftqualität

- Anerkennung:

  • Ortsbesichtigung
  • Zweijährige Messungen einer automatischen Klimastation
  • Einjährige Messung der Luftgüte an mindestens 3 Standorten
  • Klimagutachten mit erweiterter Klimaanalyse und bioklimatischer Bewertung
  • Gutachten über die Luftqualität

- Periodische Überprüfung

  • jedes 5. Jahr: 
    • Ortsbesichtigung mit Beurteilung der lufthygienischen Verhältnisse
  • jedes 10. Jahr: 
    • Einjährige Kontrollmessungen der Luftgüte
    • Bestätigung des Klimagutachtens
    • Gutachten über die Luftqualität