Neusatz

Neusatzer Pfütz

Neusatzer Pfütz

Neusatzer Pfütz

Neusatzer Pfütz

Seit 1972 ist das Dorf auf der Höhe zwischen Enz- und Albtal Ortsteil von Bad Herrenalb. Neusatz ist vermutlich bereits, gemeinsam mit Rotensol, um 1150 durch Rode-Kolonisation entstanden. Die "Hufenflur" ist noch heute im Verlauf einiger Feldwege gut erkennbar.

Viele Jahrhunderte bestimmte das Herrenalber Kloster über die Geschicke des Höhendorfes, in dem Landwirtschaft und Holzhauerei und -handel das leben der Einwohner prägten. Mit Rotensol gehörte Neusatz über einen längeren Zeitraum seiner Geschichte dem Kirchspiel Dobel an.

Ortsname

Als „Nivesatze“ 1257 erstmals erwähnt. Vermutlich handelt es sich um eine neue Siedlung, wahrscheinlich jüngste Gründung auf der Höhe ("„neu"“- Neuland). „satz“ bedeutet im mittelhochdeutschen einen Ort, an dem etwas hingesetzt oder hingepflanzt wird.