Geführte Wanderungen auf dem Wildkatzen-Walderlebnis

Die Wildkatzen in ihrer natürlichen Umgebung. © Thomas Stephan, BUND

Die Wildkatzen in ihrer natürlichen Umgebung. © Thomas Stephan, BUND

Die Wildkatzen in ihrer natürlichen Umgebung. © Thomas Stephan, BUND

Die Wildkatzen in ihrer natürlichen Umgebung. © Thomas Stephan, BUND

Einer echten Wildkatze im Wald zu begegnen ist heutzutage höchst unwahrscheinlich. Die Raubtiere sind extrem scheu und erobern sich unsere Wälder, nachdem sie dort bereits gänzlich verschwunden waren, nur langsam zurück.

Im Oberen Gaistal in Bad Herrenalb kommt man bei einer geführten Wanderung mit dem Wildkatzenexperte Hartmut Weinrebe vom BUND den leisen Räubern jedoch auf die Schliche.

Auf dem Wildkatzen-Walderlebnis-Pfad, Deutschlands erstem Qualitätsweg "familienspaß", geht es auf einer Länge von rund sechs Kilometern über Stock und Stein durch den Wald und über Wiesen. Dabei erfährt man an zehn verschiedenen Stationen viel Wissenswertes über die Wildkatze, ihren Lebensraum und lernt, welche Gefahren tagtäglich auf sie lauern.

Termine: 27.06., 20.09., 18.10.
Beginn:
 jeweils 10:45 Uhr
Dauer: ca. 4 Stunden mit Pause
Treffpunkt: Skiheim - Bushaltestelle Talwiese im Oberen Gaistal, Linie 116
Mindesteilnehmerzahl: 4 Personen
Kosten: kostenfrei
Ausrüstung: Verpflegung, wetterfeste Kleidung und robustes Schuhwerk zur Durchquerung der Alb an einer Furt sollten mitgebracht werden

Eine Anmeldung bei der Touristik Bad Herrenalb unter 07083 / 5005-55 oder info@badherrenalb.de ist unbedingt erforderlich.

Für Gruppen gibt es die Tour auch auf Anfrage.