Wasserspielbereich am Alb-Uferpfad wieder in Betrieb

Wasser marsch! Der Spielbereich mit der Wasserpumpe am Alb-Uferpfad ist wieder in Betrieb. © Stadt Bad Herrenalb

Wasser marsch! Der Spielbereich mit der Wasserpumpe am Alb-Uferpfad ist wieder in Betrieb. © Stadt Bad Herrenalb

Wasser marsch! Der Spielbereich mit der Wasserpumpe am Alb-Uferpfad ist wieder in Betrieb. © Stadt Bad Herrenalb

Wasser marsch! Der Spielbereich mit der Wasserpumpe am Alb-Uferpfad ist wieder in Betrieb. © Stadt Bad Herrenalb

08. Okt 2019

Am Alb-Uferpfad können Kinder spielerisch die Natur erleben

Bad Herrenalb. Nach einer Sicherheitsprüfung hat die Dekra den Wasserspiel-Bereich des Alb-Uferpfads im Kurpark wieder zum Spielen freigegeben. Der Freigabe vorausgegangen waren verschiedene Sanierungsmaßnahmen, die von den Stadtwerken und dem Bauhof umgesetzt wurden. Dazu zählen unter anderem die Verlegung des Wasserspiel-Bereiches an den jetzigen Standort unterhalb des Kraftwerkskanals, neue Hinweisschilder sowie eine Überarbeitung der Pumpe und der Befestigungen.

Vor allem Kinder sollen am Alb-Uferpfad auf Erkundungsreise in die heimische Tier- und Pflanzenwelt gehen. Auf zielgruppengerecht gestalteten Infotafeln informiert Frosch Ulli über Themen wie Hoch- und Niedrigwasser, Strömungsgeschwindigkeit und Wasserenergie. Ausdrücklich erwünscht ist das Betreten des Flussbetts. Die Alb ist im Bereich der Ufer-Sitzbänke unterhalb der Fischtreppe so flach, dass Kinder diesen Flussabschnitt gefahrlos erkunden können.

Der Alb-Uferpfad führt entgegen dem Uhrzeigersinn durch den Kurpark. Los geht es an der Starttafel hinter dem Kurhaus, der weitere Weg ist mit gut sichtbaren Schildern gekennzeichnet. Der Einstieg in den Pfad ist an jedem Punkt möglich, so dass die Tour auch in einen Spaziergang durch den in den schönsten Herbstfarben schimmernden Park integriert werden kann.