Ostermatinée mit Werken für Klavier zu vier Händen

Auguste und Ieva Petkunaite spielen am 21. April um 11 Uhr im Herrenalber Kurhaus © Christoph Sischka

Auguste und Ieva Petkunaite spielen am 21. April um 11 Uhr im Herrenalber Kurhaus © Christoph Sischka

Auguste und Ieva Petkunaite spielen am 21. April um 11 Uhr im Herrenalber Kurhaus © Christoph Sischka

Auguste und Ieva Petkunaite spielen am 21. April um 11 Uhr im Herrenalber Kurhaus © Christoph Sischka

10. Apr 2019

Auguste und Ieva Petkunaite spielen am 21. April im Herrenalber Kurhaus

Auguste und Ieva Petkunaite spielen bei ihrer Ostermatinée am 21. April im Herrenalber Kurhaus ab 11 Uhr Werke für Klavier zu vier Händen. Auf dem Programm stehen Mozarts Klaviersonate D-Dur KV 381, Schuberts Rondo in D-Dur D. 608, Dvoraks Slawische Tänze op. 72 Nr. 2 und op. 46 Nr. 8, der erste Satz aus der Grande Sonate f-Moll op. 178 von Beethovenschüler Carl Czerny und die ‚Cicadas‘ des litauischen Komponisten Gintaras Sodeika.

Die 21-jährigen Zwillingsschwestern aus Litauen können trotz ihres jungen Alters bereits auf eine beeindruckende Liste von musikalischen Erfolgen zurückblicken. Bei fünf internationalen Klavier-Wettbewerben sind sie mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden und haben zuvor an Meisterkursen in Österreich, Russland, Lettland, Litauen und den USA teilgenommen. Seit 2018 studieren Auguste und Ieva Petkunaite, die beide das absolute Gehör haben, an der Hochschule für Musik in Freiburg.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten.