Neuer Themenpfad im Gaistal in Bad Herrenalb

16. Mrz 2016

Im März 2016 entstand nach mehrmonatiger Vorarbeit der Gaistäler Fragenweg. Der Rundweg mit der lustigen Ziege startet am Sägwasenplatz im Klosterareal und führt über den Predigerweg ins Gaistal, über den Gaisbach und wieder zurück.

Der Weg ist gesäumt von Schildern mit pfiffigen Fragen, deren Antworten man sich bis zum nächsten Fragenschild  errätseln kann. So wird man nicht nur auf die Besonderheiten der Natur rund um Bad Herrenalb aufmerksam gemacht, sondern zudem durch lustige Fragen wie „Welcher Tor arbeitet auch im Wald?“ bestens unterhalten. Im Klosterareal, wo die Tour startet und endet sowie am Weg selbst gibt es Einkehrmöglichkeiten. Am Ende der Tour gibt es für Rätselfreunde außerdem eine kleine Belohnung: Wer die am weitesten entfernte Frage des Weges am Ende der Tour noch richtig beantworten kann, der bekommt im Eiscafé La Vita eine Kugel Eis geschenkt. Die Idee zu diesem besonderen Weg hatten die Herrenalber Bürger Elke und Michael Hoppe, inspiriert durch einen ähnlichen Weg um den Ort Besenfeld. Im vergangenen Jahr trugen sie die Idee im Rathaus vor und stießen auf große Zustimmung. Daraufhin wurde dieses Bürgerprojekt in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der städtischen Betriebe Touristik und Bauhof realisiert. Das Motiv für den Weg, die lustige Ziege, die auch auf den Fragenschildern und den Wegweisern zu sehen ist, wurde von dem Ehepaar Hoppe selbst gestaltet. Unterstützung bekamen Elke und Michael Hoppe zudem auch von den Bürgern Hans-Michael Rappold und Sascha Ott.