Mit Mönchen und Rittern in die klösterliche Vergangenheit Bad Herrenalbs eintauchen

Buntes Treiben auf dem Klosterfest (Quelle: Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald)

Buntes Treiben auf dem Klosterfest (Quelle: Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald)

Buntes Treiben auf dem Klosterfest (Quelle: Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald)

Buntes Treiben auf dem Klosterfest (Quelle: Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald)

31. Jul 2017

Am Wochenende des 5. und 6. Augusts findet in Bad Herrenalb wieder das traditionelle Klosterfest statt. Mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Norbert Mai am Samstag um 11.00 Uhr wird das Fest bereits zum 42. Mal feierlich eröffnet und die historische Klosterstraße verwandelt sich erneut in eine fröhlich bunte Bummelmeile.

Das Mittelalter hautnah erleben

Traditionsprodukte aus Küche und Keller laden die Besucher im Ambiente des historischen „Paradieses“ auf dem Klostermarkt zum Entdecken, Probieren und Einkaufen ein. Von der klösterlichen Vergangenheit „kosten“ und das Spätmittelalter hautnah erleben können die Gäste außerdem bei der Bruchsaler Ritterschaft. Besucher haben die Möglichkeit, einem Schmied bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und können erleben, wie es sich in einer echten Ritterrüstung anfühlt. Auf dem Gartenschaugelände unterhält die Ritterschaft die Gäste am Samstag im Rahmen des Dobel-Tages mit Schaukämpfen.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Auch für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ist bestens gesorgt. Die kleinen Festbesucher erwartet ein buntes Programm mit jeder Menge Spiel und Spaß. Ein Kinder-Spielmobil, ein Kinderkarussell, ein Riesentrampolin sowie eine Kletterwand lassen die Herzen der jungen Festbesucher höher schlagen.

Auf verschiedenen Show-Bühnen wird im Klosterviertel an den beiden Tagen ein vielseitiges Programm geboten. Bekannte Live-Bands aus der Region wie „Charivari“, „Pik As“ u.v.m. sorgen an beiden Tagen für gute Stimmung. Auftritte der Trachtengruppe des Schwarzwaldvereins und des Musikvereins Bad Herrenalb bieten volkstümliche Unterhaltung. Die „Singenden Mönche“ runden das Event am Sonntagabend ab. Die verkaufsoffenen Geschäfte laden am Sonntag zum Bummeln ein.

Auch das Ziegelmuseum hat an beiden Festtagen von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Hier finden sich bemerkenswert frühe Motivziegel aus der ehemaligen klösterlichen Herrenalber Ziegelhütte aus dem 15. Jahrhundert.