Kranke Bäume am neuen Kindergarten in Rotensol müssen gefällt werden

Die Fäulnis im Stamm einer der Kiefern, die im Zufahrtsbereich des neuen Kindergartens in Rotensol stehen, ist im Bild gut zu erkennen.

Die Fäulnis im Stamm einer der Kiefern, die im Zufahrtsbereich des neuen Kindergartens in Rotensol stehen, ist im Bild gut zu erkennen.

Die Fäulnis im Stamm einer der Kiefern, die im Zufahrtsbereich des neuen Kindergartens in Rotensol stehen, ist im Bild gut zu erkennen.

Die Fäulnis im Stamm einer der Kiefern, die im Zufahrtsbereich des neuen Kindergartens in Rotensol stehen, ist im Bild gut zu erkennen.

13. Jan 2023

Verkehrssicherheit im Zufahrtsbereich gefährdet

Bad Herrenalb. Vor der Eröffnung des neuen Kindergartens „Wurzelzwerge“ in Rotensol, müssen in dessen Zufahrtsbereich 15 von Krankheiten befallene Bäume gefällt werden, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Es handelt sich um neun Kiefern, fünf Buchen und eine Tanne, welche unterschiedliche Symptome wie Sturmschäden, Trockenschäden, Pilzbefall sowie Ast- und Kronenabrisse aufweisen. Die kranken Bäume stellen eine Gefahr dar, weil sie starken Belastungen wie hohen Windgeschwindigkeiten nicht mehr standhalten und die Stämme brechen können.

 Die Fällungen sollen in der zweiten Januarhälfte vom Herrenalber Bauhof gemeinsam mit einer Fachfirma durchgeführt werden. Die Kindergartengruppen aus den bestehenden Betreuungseinrichtungen in Neusatz und Rotensol werden ihr neues Domizil am 30. Januar beziehen, die offizielle Eröffnung wird am 4. März gefeiert.