Kino im Kurhaus zeigt am 6. Oktober „Max und die wilde 7“ und „The Climb“

„Max und die wilde 7“ läuft am 6. Oktober um 15.30 im Herrenalber Kurhaus. © Leonine Distribution GmbH

„Max und die wilde 7“ läuft am 6. Oktober um 15.30 im Herrenalber Kurhaus. © Leonine Distribution GmbH

„Max und die wilde 7“ läuft am 6. Oktober um 15.30 im Herrenalber Kurhaus. © Leonine Distribution GmbH

„Max und die wilde 7“ läuft am 6. Oktober um 15.30 im Herrenalber Kurhaus. © Leonine Distribution GmbH

30. Sep 2020

Bad Herrenalb. Am Dienstag, 6. Oktober, wird die beliebte Reihe Kino im Kurhaus fortgesetzt.

In der Kindervorstellung um 15.30 Uhr läuft das spannende Krimi-Abenteuer „Max und die wilde 7“. Der neunjährige Max zieht in ein Altenheim auf einer Burg, weil seine Mutter dort als Pflegerin arbeitet. Eine echte Ritterburg als neues Zuhause ist schon cool, aber Max ist das einzige Kind unter lauter alten Knackern. Umso überraschter ist er, dass er ausgerechnet hier die Freunde findet, die er sich immer gewünscht hat. Dann wird Max‘ Mutter des Diebstahls verdächtigt und soll gekündigt werden. Das können Max und seine neuen Freunde natürlich nicht zulassen und machen sich gemeinsam auf die Suche nach dem wahren Täter. „Max und die wilde 7“ ist ohne Altersbeschränkung freigegeben, das Kinomobil Baden-Württemberg empfiehlt den Film für Kinder ab sieben Jahre. Die Laufzeit beträgt 87 Minuten, der Eintritt kostet drei Euro.

Liebenswert schräg, berührend authentisch und oft umwerfend komisch ist die amerikanische Tragikomödie „The Climb“, die um 19.30 Uhr gezeigt wird. Kyle und Mike sind die allerbesten Freunde und auf einer Fahrradtour in Südfrankreich unterwegs, als ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird. Kyle erfährt, dass sein Kumpel eine Affäre mit seiner Verlobten Ava hatte, bevor ihre Beziehung begann. Die Situation verschlechtert sich weiter, als Mike von einem Autofahrer verprügelt wird und im Krankenhaus landet, wo plötzlich Ava auftaucht... „The Climb“ ist eine richtig gute, durchaus anspruchsvolle Komödie mit leicht französischem Touch und sehr viel Charme. Einlass ist bereits um 18.30 Uhr, der Eintritt kostet fünf Euro.

Der Ablauf beider Vorstellungen ist so organisiert, dass die Sicherheit aller Besucher gewährleistet ist. Im Foyer besteht Maskenpflicht, die Plätze werden zugewiesen. Auf den Plätzen dürfen die Masken abgenommen werden.

Das nächste „Kino im Kurhaus“ findet am Dienstag, 3. November statt. Gezeigt werden dann „Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess“ und „Auf der Couch in Tunis“.