Kino im Kurhaus: „Paw Patrol“ und „Narren“ am 1. Februar

Die Dokumentation „Narren“ wird am 1. Februar um 19.00 Uhr im Herrenalber Kurhaus gezeigt.

Die Dokumentation „Narren“ wird am 1. Februar um 19.00 Uhr im Herrenalber Kurhaus gezeigt.

Die Dokumentation „Narren“ wird am 1. Februar um 19.00 Uhr im Herrenalber Kurhaus gezeigt.

Die Dokumentation „Narren“ wird am 1. Februar um 19.00 Uhr im Herrenalber Kurhaus gezeigt.

25. Jan 2022

Am Dienstag, 1. Februar verwandelt sich das Herrenalber Kurhaus wieder in einen Kinosaal.

Gezeigt werden um 15.30 Uhr der Kinderfilm „Paw Patrol“ und um 19.00 Uhr der Dokumentarfilm „Narren“, der einen Blick hinter die Kulissen der Rottweiler Fasnet wirft. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn. Der Eintritt für die Kindervorstellung beträgt drei Euro, für die Abendvorstellung fünf Euro. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

In dem spannenden Animationsfilm „Paw Patrol“ wollen der junge Ryder und seine vierpfotigen Fellfreunde den Bösewicht Besserwisser aufhalten. Der will nämlich als frisch gewählter Bürgermeister von Abenteuerstadt eine Maschine nutzen, die das Wetter beeinflussen kann. Sein Vorhaben verursacht jedoch ein riesiges Chaos und Ryder und die Paw-Patrol-Gang müssen eingreifen, um Schlimmeres zu verhindern. Der Film dauert 88 Minuten und ist von der FSK ohne Altersbeschränkung freigegeben. Das Kinomobil Baden-Württemberg empfiehlt „Paw Patrol“ für Kinder ab fünf Jahren.

Über drei Jahre haben die Filmemacherinnen Sigrun Köhler und Wiltrud Baier für ihre außergewöhnliche Dokumentation „Narren“ in Rottweil gedreht. Entstanden ist ein komischer und einfühlsamer Film, der der Frage nachgeht, warum eigentlich alle beim Rottweiler Narrensprung dabei sein wollen, obwohl die Kostüme teuer, die Holzmasken unbequem und die Narren-Regeln überaus streng sind. „Narren“ zeigt die Faszination der Rottweiler Fasnet als große archaische Feier von Leben und Tod mitten im hoch industrialisierten Deutschland. Unbedingt sehenswert!

Fortgesetzt wird die Reihe „Kino im Kurhaus“ am 8. März mit dem Kinderfilm „Die Schule der magischen Tiere“ und Steven Spielbergs Neuverfilmung der „West Side Story“.