Kino im Kurhaus – am 7. September heißt es wieder „Film ab!“

Die französische Erfolgs-Komödie „Mein Liebhaber, der Esel und ich“ wird am 7. September im Herrenalber Kurhaus gezeigt.

Die französische Erfolgs-Komödie „Mein Liebhaber, der Esel und ich“ wird am 7. September im Herrenalber Kurhaus gezeigt.

Die französische Erfolgs-Komödie „Mein Liebhaber, der Esel und ich“ wird am 7. September im Herrenalber Kurhaus gezeigt.

Die französische Erfolgs-Komödie „Mein Liebhaber, der Esel und ich“ wird am 7. September im Herrenalber Kurhaus gezeigt.

02. Sep 2021

Am Dienstag, 7. September heißt es im Herrenalber Kurhaus endlich wieder „Film ab!“

Los geht es um 15.30 Uhr mit dem deutschen Kinderfilm „Jim Knopf und die Wilde 13“. In dem spannenden und in eindrucksvollen Bildern umgesetzten Film nach dem beliebten Kinderbuch von Michael Ende müssen sich Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer mit der Piratenbande ‚Die Wilde 13‘ auseinandersetzen und erleben dabei gemeinsam mit ihren Lokomotiven Emma und Molly so manches gefährliche Abenteuer. Jim will außerdem endlich die Wahrheit über seine mysteriöse Herkunft ans Licht bringen. „Jim Knopf und die Wilde 13“ ist für Kinder ab sechs Jahren freigegeben und dauert 109 Minuten. Der Eintrittspreis beträgt drei Euro, Einlass ist eine halbe Stunde vor Filmbeginn.

Französischen Charme, quirlige Dialoge und herrliche Landschaftsaufnahmen erleben die Besucher der Abendvorstellung um 19.30 Uhr in der Erfolgskomödie „Mein Liebhaber, der Esel und ich“. Kaum bekommt die schwer verliebte Lehrerin Antoinette von ihrem verheirateten Geliebten einen Korb, sinnt sie auf Rache. Spontan folgt sie ihm bei dessen Wanderurlaub mit der Familie in die Cevennen und lässt sich dafür einen Esel aufschwatzen. Nach einem störrischen Start entwickelt sich das eigenwillige Grautier zum Vertrauten und zum geduldigen Zuhörer und die Wanderung zum Weg der Erkenntnis. Tickets sind für fünf Euro an der Abendkasse erhältlich, Einlass ist um 19 Uhr.

Im Kurhaus gilt die 3G-Regel: Geimpft, genesen oder getestet. Ausgenommen davon sind Kinder unter zwölf Jahren.