Kindertheater, Kleinkunst und Kino im Kurhaus

„Das tapfere Schneiderlein“ wird am Dienstag, den 2. Juli um 11 Uhr auf der Freilichtbühne im Klosterviertel aufgeführt. © Tourismus und Stadtmarketing

„Das tapfere Schneiderlein“ wird am Dienstag, den 2. Juli um 11 Uhr auf der Freilichtbühne im Klosterviertel aufgeführt. © Tourismus und Stadtmarketing

„Das tapfere Schneiderlein“ wird am Dienstag, den 2. Juli um 11 Uhr auf der Freilichtbühne im Klosterviertel aufgeführt. © Tourismus und Stadtmarketing

„Das tapfere Schneiderlein“ wird am Dienstag, den 2. Juli um 11 Uhr auf der Freilichtbühne im Klosterviertel aufgeführt. © Tourismus und Stadtmarketing

26. Jun 2019

Kultur für Jung und Alt am Dienstag, den 2. Juli in Bad Herrenalb

Bad Herrenalb. Kultur und Unterhaltung für Jung und Alt werden am Dienstag, den 2. Juli in Bad Herrenalb geboten. Bereits um 11 Uhr wird auf der Freilichtbühne im Klosterviertel mit „Das tapfere Schneiderlein“ das diesjährige Familienstück des Sommernachtstheaters aufgeführt. Unter der Regie von Andrea Kälber präsentieren die jungen Schauspieler eine turbulente und fröhliche Neuerzählung des Märchens der Gebrüder Grimm, die Kindern und Eltern gleichermaßen Spaß macht.

Mehr Kinderprogramm gibt es um 15.30 Uhr im Herrenalber Kurhaus. „Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik“ heißt der Kinderfilm, mit dem die beliebte Reihe ‚Kino im Kurhaus‘ fortgesetzt wird. Der junge und unerschrockene Marienkäfer landet bei einem heimlichen Ausflug versehentlich auf einem Schiff, das die Karibik zum Ziel hat. Und während der Marienkäfer dort ankommt, setzt sein Vater alles in Bewegung, um ihn zu finden. Doch kaum sind die beiden wieder vereint, steht das nächste Problem ins Haus: Die neuen Karibik-Freunde des Marienkäfers sind in großer Gefahr, da ein großes Bauprojekt ihren Lebensraum zu zerstören droht. Gemeinsam stellen sich die Freunde dieser neuen Herausforderung… Im Anschluss an den Film gibt es wieder eine lustige Bastelaktion.

Selbstverfasste Geschichten, Gedichte und Lieder in Hochdeutsch und badischer Mundart präsentiert Petra Riegler-Bühler ab 19 Uhr „von der Rolle“ im Fantasiegarten im Kurpark. Die Karlsruher Autorin ist zweimalige Preisträgerin des Mundartwettbewerbs „De Gnitze Griffel“ und hat bereits mehrere Gedichte veröffentlicht. Als Bühne für Jedermann wurde die Kleinkunstreihe „Von der Rolle“ zur Gartenschau ins Leben gerufen und hat sich mit ihrem offenen Konzept seitdem ein ständig wachsendes Publikum erobert.

Mit der bitterbösen Komödie „Der Vorname“ von Erfolgsregisseur Sönke Wortmann wird um 19.30 Uhr der zweite Film an diesem Tag im Kurhaus gezeigt. Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan und seine Frau Elisabeth eingeladen haben. Doch als Thomas verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern bereits die Vorspeise im Hals stecken. Man faucht einander Wahrheiten ins Gesicht, die besser ungesagt geblieben wären. Starke Egos geraten aneinander und der Abend eskaliert… Mit Caroline Peters („Mord mit Aussicht“) und Christoph Maria Herbst („Stromberg“) in den Hauptrollen.