Hotels „Lamm“ und „Sonnenhof“ sind „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“

(v.l.) Yasna Thomas, Betriebsassistentin Vanessa Wagner und Paula Maljak vom Hotel-Restaurant-Vinothek „Lamm“ freuen sich über die Auszeichnung „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ ©Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

(v.l.) Yasna Thomas, Betriebsassistentin Vanessa Wagner und Paula Maljak vom Hotel-Restaurant-Vinothek „Lamm“ freuen sich über die Auszeichnung „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ ©Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

(v.l.) Yasna Thomas, Betriebsassistentin Vanessa Wagner und Paula Maljak vom Hotel-Restaurant-Vinothek „Lamm“ freuen sich über die Auszeichnung „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ ©Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

(v.l.) Yasna Thomas, Betriebsassistentin Vanessa Wagner und Paula Maljak vom Hotel-Restaurant-Vinothek „Lamm“ freuen sich über die Auszeichnung „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ ©Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

08. Nov 2019

Ab sofort dürfen mit dem Hotel-Restaurant-Vinothek „Lamm“ in Rotensol und dem Hotel „Sonnenhof“ in der Kernstadt zwei weitere Herrenalber Tourismusbetriebe das begehrte Gütesiegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ tragen.

Bereits zertifiziert sind das Hotel „Schwarzwald Panorama“ sowie die Gaststätten „Zur Spechtschmiede“ und „Talwiesenschänke“. Vergeben wird das Siegel vom Deutschen Wanderverband an Gaststätten und Beherbergungsbetriebe, die sich in besonders hohem Maße an den Bedürfnissen von Wandergästen orientieren.

Für Dorit Herz, die Inhaberin des Sonnenhofs, war die Bewerbung für das Qualitätssiegel eine Herzensangelegenheit. „Ich wandere selber leidenschaftlich gerne und habe viele Gäste, die wandern. Das Siegel passt einfach zum „Sonnenhof“, so wie Wandern zu Bad Herrenalb passt.“ Auch Vanessa Wagner, die Betriebsassistentin vom Rotensoler Hotel-Restaurant-Vinothek „Lamm“, betont die Nähe zum Wandersport. „Die ist alleine schon durch die Lage des „Lamm“ gegeben. Die herrliche Natur rund um das Hotel lädt in jeder Jahreszeit zum Wandern ein. Und wir sorgen dafür, dass sich die Wanderer nach einer ausgiebigen Tour richtig wohlfühlen und erholen können.“

„Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ zu werden, ist allerdings gar nicht so einfach. Betriebe, die das Gütesiegel führen wollen, müssen sich einer strengen Prüfung unterziehen, die von der Schwarzwald Tourismus GmbH in Kooperation mit dem Deutschen Wanderverband vorgenommen wird. Grundlage für die Zertifizierung ist ein 22 Punkte umfassender Kriterienkatalog, von denen alle erfüllt sein müssen. Dazu zählen unter anderem das Vorhalten einer Wanderapotheke, die Möglichkeit, Ausrüstung, Kleidung und Schuhe zu trocknen und zu reinigen sowie eine immer zugängliche, zentrale Sammlung aktueller Wanderinfos. Dass Wandergästen zudem ein vielfältiges und gesundes Wanderfrühstück angeboten werden muss, ist für beide Betriebe eine Selbstverständlichkeit. Ist die Prüfung erfolgreich, dürfen die Betriebe das Qualitätssiegel drei Jahre lang führen.