Geführte Wanderungen im Juni und Juli

Am 27. Juni wandern die Teilnehmer auf dem Wildkatzen-Walderlebnis-Pfad durch das Reich der scheuen Räuber. ©Thomas Stephan/BUND

Am 27. Juni wandern die Teilnehmer auf dem Wildkatzen-Walderlebnis-Pfad durch das Reich der scheuen Räuber. ©Thomas Stephan/BUND

Am 27. Juni wandern die Teilnehmer auf dem Wildkatzen-Walderlebnis-Pfad durch das Reich der scheuen Räuber. ©Thomas Stephan/BUND

Am 27. Juni wandern die Teilnehmer auf dem Wildkatzen-Walderlebnis-Pfad durch das Reich der scheuen Räuber. ©Thomas Stephan/BUND

19. Jun 2020

Herrenalber Outdoor-Angebot wird wieder hochgefahren

Die Herrenalber Touristik meldet sich mit vier geführten Wanderungen im Juni und Juli aus dem coronabedingten Lockdown zurück.

Auf dem Wildkatzen-Walderlebnis-Pfad, Deutschlands erstem Qualitätsweg "familienspaß", geht es am 27. Juni ab 10.45 Uhr über Stock und Stein durch den Wald und über blühende Sommerwiesen. Wildkatzenexperte Hartmut Weinrebe vom BUND erzählt an zehn verschiedenen Stationen Wissenswertes über die Wildkatze, ihren Lebensraum und welche Gefahren tagtäglich auf die leisen und scheuen Räuber lauern. Treffpunkt zur rund sechs Kilometer langen Tour ist die Bushaltestelle Talwiese im Oberen Gaistal, direkt an der Talwiesenschänke. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Herrenalbs Nachtwächter Bernhard Lohner nimmt am Freitag, 3. Juli, ab 21 Uhr seine Gäste mit auf eine mystische Reise in die Vergangenheit und lässt sie den Zauber des Klosterviertels neu erleben. Man lauscht dem Rauschen der Alb und hört Geschichten, Sagen und Legenden aus längst vergessenen Tagen. Die Teilnahme an der Nachtwächter-Wanderung kostet pro Person sechs Euro, Kinder unter 12 Jahren sind kostenfrei dabei. Treffpunkt ist an der Tourist-Info.

Die Leidenschaft für unverfälschte Naturerlebnisse vermittelt Schwarzwald-Guide Monika Amann im Juli auf gleich zwei geführten Touren. Die Vollmondwanderung am Sonntag, 5. Juli, beginnt in der Halbschattenfinsternis um 22 Uhr. Die Teilnehmer erleben die sommerliche Stadt und den kühlen Wald in nächtlicher Ruhe ohne zusätzliches Licht und erfahren, welchen Einfluss der Mond auf kulturelle und geistige Leben hat. Pro Person kostet die Teilnahme 10,50 Euro, Treffpunkt ist ebenfalls an der Tourist-Info.

Heimische Wildkräuter sind seit Jahrtausenden eine Bereicherung für die Menschen, sowohl kulinarisch als auch als natürliche Heilmittel. Dieses Wissen wieder in den Blickpunkt zu rücken, ist das Ziel der Sommerlichen Kräuterwanderung am Samstag, 11. Juli. Ab 14 Uhr erleben Monika Amanns Gäste die vielfältige Welt der regionalen Kräuter mit allen Sinnen. Auf dem Programm stehen dabei außergewöhnliche saisonale Salatkreationen, erfrischende Kräuterlimonaden und vieles mehr. Probieren ist ausdrücklich erwünscht! Die Teilnahme an der Sommerlichen Kräuterwanderung ist für 11,50 Euro möglich, Kinder bis acht Jahre zahlen nichts. Treffpunkt ist der P+R Parkplatz Kullenmühle.

Zu allen Führungen sind Anmeldungen unbedingt erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist bei allen Wanderungen aufgrund der Corona-Pandemie begrenzt, außerdem müssen die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Mehr Infos dazu und zum weiteren Tourismus- und Veranstaltungsprogramm gibt es in der Tourist-Info, Rathausplatz 11, telefonisch unter 07083 5005-55 oder per Email an info@badherrenalb.de.