Eröffnungswanderung der AugenBlick-Runde Bad Herrenalb

Die Herrenalber AugenBlick-Runde belohnt Wanderer mit herrlichen Ausblicken in die Natur. © Tourismus und Stadtmarketing/compusign

Die Herrenalber AugenBlick-Runde belohnt Wanderer mit herrlichen Ausblicken in die Natur. © Tourismus und Stadtmarketing/compusign

Die Herrenalber AugenBlick-Runde belohnt Wanderer mit herrlichen Ausblicken in die Natur. © Tourismus und Stadtmarketing/compusign

Die Herrenalber AugenBlick-Runde belohnt Wanderer mit herrlichen Ausblicken in die Natur. © Tourismus und Stadtmarketing/compusign

03. Sep 2019

Neue Wanderroute bietet atemberaubende Panoramablicke

Bad Herrenalb. Am 15. September um 13 Uhr wird die neue AugenBlick-Runde in Bad Herrenalb mit der Wanderung eines zehn Kilometer langen Teilabschnitts der Tour offiziell eröffnet. Teilnehmen kann jeder, der gerne wandert und die herrlichen Panoramablicke der AugenBlick-Runde erleben möchte.

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Talwiesenschänke im Oberen Gaistal. Gemeinsam mit Bürgermeister Norbert Mai und Dietmar Hartmann, dem 1. Vorsitzenden des Schwarzwaldvereins Bad Herrenalb, geht es dann ab 13 Uhr über den Weithäusleplatz vorbei an den Himmelsliegen in Richtung Hahnenfalzhütte, wo bei einem Zwischenstopp auf alle Teilnehmer ein leckeres Wandervesper wartet.

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Talwiesenschänke anreisen möchte, nimmt um 12.04 Uhr am Bahnhof Bad Herrenalb den Bus der Linie 116 bis zur Haltestelle Gaistal Talwiese, der um 12:24 Uhr dort ankommt. Die Teilnahme an der Eröffnungswanderung ist kostenlos, dennoch ist eine Anmeldung bis spätestens zum 9. September unter der Telefonnummer 07083/5005-49 oder per Email an marketing@badherrenalb.de unbedingt erforderlich.

Die AugenBlick-Runde ist ein Gemeinschaftsprojekt des Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und des städtischen Eigenbetriebs Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb. Höhepunkt der Tour ist der namensgebende AugenBlick als besonderer Aussichtspunkt mit beschrifteter Panoramatafel, Sitzbank und Tischchen sowie einem Gästebuch, in dem die Besucher sich und ihre Eindrücke verewigen können.