Der „Winterzauber“ in Bad Herrenalb

Das „Stadtwerke-Albleuchten“ lässt den Kurpark vom 28.  November bis zum Drei-Königs-Tag in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlen.

Das „Stadtwerke-Albleuchten“ lässt den Kurpark vom 28. November bis zum Drei-Königs-Tag in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlen.

Das „Stadtwerke-Albleuchten“ lässt den Kurpark vom 28.  November bis zum Drei-Königs-Tag in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlen.

Das „Stadtwerke-Albleuchten“ lässt den Kurpark vom 28. November bis zum Drei-Königs-Tag in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlen.

04. Nov 2021

Eine weihnachtliche Erlebniswelt für die ganze Familie

Bad Herrenalb. Vom 27. November bis zum 6. Januar steht Bad Herrenalb ganz im Zeichen des weihnachtlichen „Winterzaubers“. Mit faszinierenden Lichtinstallationen entlang der Alb im Kurpark und im historischen Klosterviertel, den Adventsmarkt-Wochenenden, weihnachtlichen Konzerten und vielen weiteren Veranstaltungen bietet der „Winterzauber“ eine besinnliche Erlebniswelt für die ganze Familie.

Bad Herrenalb leuchtet!

Ab dem 28. November lässt das „Stadtwerke-Albleuchten“ den Kurpark bis zum Drei-Königs-Tag in weihnachtlichem Lichterglanz erstrahlen. Ein weiterer Höhepunkt ist die interaktive Lichtinstallation „Color The World“, die ebenfalls am 28. November beginnt und in Bad Herrenalb ihre Deutschland-Premiere feiert. Mittels einer App können die Besucherinnen und Besucher die Klosterruine in ihre Lieblingsfarben tauchen und ganz neu erleben. Die Kinder dürfen sich auf Bruno Bär freuen, der in seinem erleuchteten Baumhaus im Kurpark mit Familie und Freunden Weihnachten feiert. Obacht: An Heiligabend hat Bruno Bär für die Kinder eine besondere Überraschung parat!

Kulinarische Genüsse und Geschenke für die Liebsten

An den Adventswochenenden am 4. und 5. sowie am 11. und 12. Dezember lädt der beliebte Herrenalber Adventsmarkt zum Genießen der ganz besonderen Weihnachtsstimmung in die Siebentäler Stadt ein. Beim Bummeln entlang der Marktstände warten saisonale Leckereien und pfiffige Geschenkideen darauf, entdeckt und mit nach Hause genommen zu werden.

Noch mehr weihnachtliche Gaumenfreuden bietet das „Kulinarische Dorf“ vom 10. bis 12. Dezember auf der festlich dekorierten Nordterrasse des Kurhauses. Die Herrenalber Gastronomen freuen sich darauf, ihre Gäste in urig-gemütlicher Atmosphäre zu verwöhnen!

Konzerte, Theater und Ausstellungen

Mit dem Konzert „Chanson meets Christmas“ wird der „Winterzauber“ am 28. November um 20 Uhr offiziell eröffnet. Die musikalische Reise in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts umfasst jazzige Weihnachtsklassiker, Schlager und natürlich Chansons.

Ein Advents-Spaß für Groß und Klein ist „Weihnachtskonzert für Familien“ am 12. Dezember, bei dem bekannte und unbekannte Weihnachtslieder auf dem Klavier zu zwei, zu vier und sogar zu sechs Händen interpretiert werden.

Zwei Gitarren und zwei mundartliche Stimmen – mehr brauchen Dieter Huthmacher und Matthias Hautsch nicht, um bei ihrem Konzert am 18. Dezember im Kurhaus gefühlvolle und witzige „Glanzlieder“ zu setzen.

Unter das Motto „Liebe, Frieden, Respekt“ hat Marc Marshall sein Konzert am 23. Dezember um 20 Uhr im Herrenalber Kurhaus gestellt. Erklingen werden traditionelle Weihnachtslieder sowie Songs, welche die Familie und Freundschaften ehren.

Festliche und besinnliche Klänge gibt es zudem am 25. und 26. Dezember bei den Weihnachtskonzerten im Kurhaus.

„MOSAIK“ heißt die die Nachfolge-Band der ehemaligen Volksmusik-Lieblinge „Die Schäfer“. Ihr Konzert findet am 29. Dezember im Kurhaus statt.

Ein Feuerwerk der guten Laune erwartet die Besucher des Neujahrskonzerts am ersten Tag des neuen Jahres, ebenfalls im Kurhaus. Präsentiert werden spritzige Operetten-Ohrwürmer aus der „Csardasfürstin“, „Land des Lächelns“ und der „Lustigen Witwe.“

Zu Gast im Herrenalber Kurhaus ist an zwei Abenden das Karlsruher Sandkorn-Theater. Am 3. Dezember geben Harald Hurst und Partnerin in der pointierten Komödie „Tatort: So isch wore“ satirische Einblicke in das Leben eines langverheirateten Ehepaares. „Sinnliche Weihnachten!“ bringt das Sandkorn-Theater am 28. Dezember auf die Bühne. Versprochen ist ein musikalischer Zweikampf mit Zimtnote!

Auch für die jungen Theaterfreunde gibt es ein vorweihnachtliches Geschenk, wenn sich am 19. Dezember der Vorhang im Kurhaus öffnet und die erfrischend neu erzählte Version der „Prinzessin auf der Erbse“ vom Kinderensemble des Sommernachtstheaters auf die Bühne gebracht wird.

Die Advents- und Weihnachtszeit in Bad Herrenalb ist ohne die lebensgroßen Figuren der einzigartigen „Heukrippe“ im Rathausgewölbe undenkbar, die jedes Jahr ein besinnlicher Ruhepol inmitten der Weihnachtshektik ist.  Die „Heukrippe“ ist am 11.  und 12. Dezember von 11 bis 20 Uhr und vom 24. bis zum 26. Dezember sowie am 30. Dezember von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Mehr zum Thema Krippen erfahren die Besucher des Ziegelmuseums. Dort sind allen Dezember-Sonntagen von 14 bis 17 Uhr handgefertigte Naturholzkrippen aus dem Schwarzwald zu bestaunen.

Winterliche Wanderungen und Führungen

Inmitten herrlicher Natur gelegen, ist Bad Herrenalb einer der beliebtesten Wanderorte im Nordschwarzwald, ganz besonders auch zur Winter- und Weihnachtszeit.  Am 2. und 3. Adventssamstag können sich die Besucher bei mystischen Abendspaziergänge entlang der illuminierten Alb davon selber überzeugen. Weiter geht es am 10. Dezember, wenn der Bad Herrenalber Nachtwächter ab 19 Uhr seine Gäste mit auf eine Zeitreise durch die Stadt nimmt. Am 19. Dezember erwartet die Gäste ein faszinierendes Naturerlebnis bei der weihnachtlichen Vollmondwanderung um 18 Uhr. Eine Reise in die Welt der Zisterzienser von damals bis heute unternehmen die Teilnehmer der Klosterführung am 28. Dezember. Eine besondere Zeit im Jahr sind die Raunächte, in denen der Legende nach Geister, verlorene Seelen und Dämonen umherirren. Alles über diese geheimnisvollen Nächte erfahren die Gäste bei der Raunacht-Wanderung im dunklen Wald am 29. Dezember.

Auto oder ÖPNV?

Entlang der Schweizer Wiese sowie im Innenstadtbereich stehen den Gästen Parkplätze zur Verfügung. Besonders an Wochenenden sind diese aber schnell belegt, weshalb die Tourist-Info die Anreise mit dem ÖPNV empfiehlt. Aus Richtung Karlsruhe und Ettlingen fährt die Stadtbahn-Linie 1 direkt zum Bahnhof Bad Herrenalb.

Ein ganz besonderes Erlebnis für die ganze Familie ist die Anreise mit dem Nikolaus-Dampfzug, der wie die S1 auf der Albtalbahn ab Karlsruhe Hauptbahnhof fährt. Die Nikolaus-Dampfzüge verkehren am 4., 11. und 12. Dezember, sind aber immer sehr schnell ausgebucht. Infos und Tickets gibt es auf www.nikolaus-dampfzug.de.

Im Landkreis Calw sind zudem alle Buslinien ab November am Wochenende kostenlos nutzbar, darunter auch die von und nach Bad Herrenalb verkehrenden Linien 113, 116, 716 und X63.

Das vollständige Programm des Herrenalber „Winterzaubers“ ist in dem gleichnamigen Flyer zu finden, der kostenlos in der Tourist-Info am Rathausplatz 11, 76332 Bad Herrenalb, per Email an info@badherrenalb.de und telefonisch unter 07083 5005-55 erhältlich ist. Alle Infos und Termine zum Nachlesen gibt es auch online auf www.badherrenalb.de/winterzauber.