Bad Herrenalb darf weiterhin das Prädikat „Heilbad“ führen

Das Herrenalber Heilwasser kann im Trinkpavillon genossen werden.©Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

Das Herrenalber Heilwasser kann im Trinkpavillon genossen werden.©Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

Das Herrenalber Heilwasser kann im Trinkpavillon genossen werden.©Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

Das Herrenalber Heilwasser kann im Trinkpavillon genossen werden.©Tourismus und Stadtmarketing Bad Herrenalb

01. Mär 2019

Prädikat wird nach strengen Qualitätsstandards vergeben

Bad Herrenalb darf weiterhin das Prädikat „Heilbad“ führen, wie das Regierungspräsidium Karlsruhe der Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte. Laut Gutachten sind die Voraussetzungen des Brunnens B1 als Heilquelle nach wie vor erfüllt.

Das Prädikat „Heilbad“ wird nach den strengen Qualitätsstandards des Deutschen Tourismusverbandes e.V. sowie des Deutschen Heilbäderverbandes e.V. vergeben. Diese schreiben alle zehn Jahre eine große Heilwasserkontrollanalyse sowie alle zwei Jahre eine weniger umfangreiche Kontrolluntersuchung vor. Die nächste große Analyse des Herrenalber Heilwassers steht 2023 an.