Nachhaltig – im Sinne des Menschen – denken

Soziale Verantwortung beginnt bei den Kindern, zieht sich über das Wohl der Bevölkerung und Gäste und hört beim Thema Verkehr und Mobilität nicht auf.

Gesunde Lebensweise

Eine gesunde Ernährung ist heutzutage bedeutender denn je, gerade bei den jüngsten Mitgliedern unserer Gesellschaft. Auch hier unterstützt die Stadt Bad Herrenalb die Eltern. So wird seit 2010 den Kindern im Kindergarten Bad Herrenalb wie auch den Schülerinnen und Schülern der Grundschule im Rahmen eines Mittagstisches ein schmackhaftes und vollwertiges Mittagessen angeboten.

Doch achtet die Stadt nicht nur auf die Ernährung, sondern auch auf die Bewegung. Kindergärten und Grundschule verfügen über großzügige Bewegungsmöglichkeiten, inklusive Nachmittagsbetreuung zur Stärkung des sozialen Miteinanders und zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit. Die Hauptschule besitzt ein Sportgelände mit Leichtathletikanlage, Tischtennisplatten, Basketball- und Volleyballfeldern sowie einer großen Rasenfläche, die nicht nur während der Schule zur Bewegung einladen.

Darüber hinaus bieten die zahlreichen Bad Herrenalber Vereine Freizeitaktivitäten für jede Jahreszeit und jeden Sport-Typ an, die die Freizeiteinrichtungen von der Stadt zur Verfügung gestellt bekommen.

Umweltschonende Verkehrsinfrastruktur

Verkehr und Mobilität gehören zu den bedeutenden Handlungsfeldern kommunaler Planung. Sie betreffen sowohl ökologische als auch ökonomische und soziale Themen. Hierzu zählen Lärmminderung, Verkehrssicherheit, eine ausreichende Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs – sowie ein gut ausgebautes ÖPNV-Netz. Um diesen attraktiver zu machen, bietet die Stadt Bad Herrenalb am 2016 barrierefrei umgebauten Bahnhof zwei Park + Ride Flächen an. Damit kann der Einzelne oder die Fahrgemeinschaft schnell und einfach auf die S-Bahn umsteigen.

Das Schienennetz verbindet Bad Herrenalb auf umweltschonende Weise seit über 100 Jahren mit der umliegenden Region. In Karlsruhe ist man über den Fernverkehr überregional angebunden und hat damit eine schnelle und bequeme Fahrt in die nächstgelegene Stadt.

Baden-Baden, Bad Wildbad, Calw und Pforzheim sind ebenso bequem per Bus zu erreichen. Der ÖPNV fährt auch innerhalb von Bad Herrenalb wichtige Knotenpunkte sowie die Teilorte und Sehenswürdigkeiten an. So gelangen Bürger und Gäste schnell und sicher an ihr Ziel.

Und für unsere Gäste in Bad Herrenalb ist die Motivation zur Nutzung des ÖPNV noch attraktiver. Ab einer Übernachtung in Bad Herrenalb erhalten sie die KONUS-Karte, mit der sie schwarzwaldweit kostenlos in der 2. Klasse fahren können.

Nachhaltig mobil im Schwarzwald

Die Ferienregion Schwarzwald im Dreiländereck zu Schweiz und Frankreich erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit bei seinen Urlaubsgästen. So wurden im Jahr 2015 knapp 7,95 Mio. Gästeankünfte in den statistisch erfassten Betrieben registriert. Die Übernachtungszahlen stiegen damit auf 21,14 Millionen.

Daher wird an einem Mobilitätskonzept gearbeitet, dass als zentrales Leistungselement in Urlaubs- und Freizeitangebote integriert ist. Mit der KONUS-Gästekarte wird der ÖPNV gestärkt. Darüber hinaus ist man bedacht konsequent auf die Vermeidung von CO2-Emissionen zu achten.

So wird im Erfinderland des Automobils die Elektro-Mobilität vorangetrieben. Sie können hier alternative Fahrzeuge in der Praxis erleben und damit den Schwarzwald im Wortsinn "erfahren". Das Angebot reicht von E-Bikes über Segways bis zu Elektroautos oder Fahrzeugen mit Bioerdgas- oder Brennstoffzellenantrieb. Viele Möglichkeiten, den Schwarzwald mit Alternativantrieben zu erkunden!