Interessengemeinschaft Gartenschau

Der Vorstand der Interessengemeinschaft Gartenschau (v.l.n.r.:) Dieter Emmelheinz (Kassenwart), Reinhold Rau (1. Vorsitzender), Christa Sagawe (Vertreterin der Stadt) und Sigrid Fiebig (2. Vorsitzende). Nicht im Bild: Schriftführer Wolfram Müller.

Der Vorstand der Interessengemeinschaft Gartenschau (v.l.n.r.:) Dieter Emmelheinz (Kassenwart), Reinhold Rau (1. Vorsitzender), Christa Sagawe (Vertreterin der Stadt) und Sigrid Fiebig (2. Vorsitzende). Nicht im Bild: Schriftführer Wolfram Müller.

Der Vorstand der Interessengemeinschaft Gartenschau (v.l.n.r.:) Dieter Emmelheinz (Kassenwart), Reinhold Rau (1. Vorsitzender), Christa Sagawe (Vertreterin der Stadt) und Sigrid Fiebig (2. Vorsitzende). Nicht im Bild: Schriftführer Wolfram Müller.

Der Vorstand der Interessengemeinschaft Gartenschau (v.l.n.r.:) Dieter Emmelheinz (Kassenwart), Reinhold Rau (1. Vorsitzender), Christa Sagawe (Vertreterin der Stadt) und Sigrid Fiebig (2. Vorsitzende). Nicht im Bild: Schriftführer Wolfram Müller.

Die Interessengemeinschaft Gartenschau wurde am 25.09.2017 gegründet.

Sie setzt sich aus Bürgerinnen und Bürger zusammen, die die Bürgerprojekte der Gartenschau geplant und umgesetzt haben und weiterhin betreuen wollen.

Weitere Ziele der Interessengemeinschaft sind unter anderem  die Belebung des ehemaligen Gartenschaugeländes durch Führungen, die Förderung des Umwelt- und Landschaftsschutzes sowie die Förderung von Bildung und Kultur.

Schwerpunkt war aber zunächst die interne Organisation und Konzeptentwicklung in den sieben Arbeitskreisen die analog zu den Bürgerprojekten gebildet wurden. Dazu zählen die Arbeitskreise Klostergarten, Fantasiegarten, Dahliengarten, Treffpunkt Kirche, Pumptrack, Gästeführer und Tag der offenen Gartentür. In den Arbeitskreisen wurde jeweils ein Sprecher gewählt, der die geplanten Aktionen mit dem Vorstand  der Interessengemeinschaft diskutiert, welcher wiederum die Aufgabe hat, die Arbeit in den Arbeitskreisen zu koordinieren und unterstützen.

In den Vorstand wurden ausgewiesene Kenner der Gartenschau gewählt. Erster Vorsitzender ist Reinold Rau, der während der Gartenschau den Landkreis Pavillon leitete, zweite Vorsitzende ist Sigrid Fiebig vom Bürgerprojekt Klostergarten. Zum Schriftführer wurde Wolfram Müller gewählt, ebenfalls Bürgerprojekt Klostergarten und Mitorganisator vom Treffpunkt Kirche. Kassenwart ist Dieter Emmelheinz und Vertreterin der Stadt ist Christa Sagawe vom Gartenschau Team und der Touristik.

Wer sich in die Interessengemeinschaft einbringen möchte, kann dies auch nach der Gründung tun. Der Zeitaufwand richtet sich nach den Anforderungen im jeweiligen Arbeitskreis, kann  aber individuell festgelegt werden. Für weitere Infos können sich Interessierte an die Sprecher der Arbeitskreise wenden.

Das sind Wolfram Müller (Klostergarten), Traudi Maier (Fantasiegarten), Dorothea Müller (Dahliengarten), Nico Gutschmidt (Pumptrack), Lucie Moormann (Tag der offenen Gartentür), Anne Hertel (Gästeführer), Frau Müller-Friese und Hans-Jörg Hyneck (Treffpunkt Kirche).

Infos und Kontaktdaten, auch zu allen anderen Arbeitskreisen, können per Email bei Christa Sagawe unter christa.sagawe@badherrenalb.de angefordert werden.

Finanziert  wird die Interessengemeinschaft über die jährlichen Mitgliedsbeiträge in Höhe von 30 Euro. Schüler, Studenten, Arbeitslose und Rentner zahlen nur 10 Euro.  Jugendliche unter 16 Jahren sind vom Beitrag befreit aber jederzeit herzlich Willkommen.