Arbeitskreis Asyl

In Zusammenarbeit mit der städtischen Sozialarbeiterin Dorothea Müller versuchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeitskreises Asyl auf ehrenamtlicher Basis die Integration der Flüchtlinge zu fördern. Sie tun dies, indem sie

- eine Kleiderkammer und ein Begegnungs-Café im evangelischen Gemeindehaus betreiben,

- Patenschaften für einzelne bzw. Familien übernehmen,

- ergänzenden Sprachunterricht erteilen,

- Unterstützung bei der Suche nach einen Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz anbieten

- durch Kontakte mit den örtlichen Vereinen zu Freizeitaktivitäten ermuntern.