Aktuelle Corona-Lage im Landkreis Calw (Stand 12.01.22, 15.30 Uhr)

13. Jan 2022

Freie Impftermine verfügbar / Aktuell gelten die Regelungen der Alarmstufe II. Eine Übersicht über die aktuelle Pandemielage im Landkreis Calw finden Sie unter https://www.kreis-calw.de/dashboard.

Die Warnstufe wird ausgerufen, wenn die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge bei 1,5 oder darüber liegt oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen 250 erreicht oder überschreitet.

Die Alarmstufe wird ausgerufen, wenn die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz an fünf Werktagen in Folge bei 3,0 oder darüber liegt oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg an zwei aufeinanderfolgenden Werktagen 390 erreicht oder überschreitet.

Die Alarmstufe II wird ausgerufen, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an zwei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 6,0 erreicht oder überschreitet oder die Auslastung der Intensivbetten in Baden-Württemberg den Wert von 450 erreicht oder überschreitet. Für das Eintreten der geltenden Stufe ist erforderlich, dass eine für eine Stufe maßgebliche Zahl an zwei aufeinanderfolgenden Tagen erreicht oder überschritten wurde. Die nächstniedrigere Stufe tritt ein, wenn die für eine Stufe maßgebliche Zahl an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wurde. Die in der Verordnung geregelten Maßnahmen der jeweiligen Stufe gelten ab dem Tag nach der Bekanntmachung.

Aktuell befinden sich in den Kliniken im Landkreis Calw neun Personen, die positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet wurden, in stationärer Behandlung. Gestern betrug die landesweite 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz 2,7. Landesweit waren 402 Intensivbetten mit COVID-19-Patientinnen und -patienten belegt. Unabhängig von den Kennzahlen hat das Land Baden-Württemberg die Alarmstufe II aufgrund der exponentiellen Verbreitung der Omikron-Variante verlängert.

Auf die tägliche Auslastungsmitteilung der Kliniken im Kreis Calw wird zunächst verzichtet. Diese Zahl wird künftig wöchentlich gemeldet.

Weitere Informationen zu den einzelnen Stufen finden Sie unter Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg: Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg (baden-wuerttemberg.de) und unter https://www.kreis-calw.de/corona-status.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen und der Todesfälle sowie die Inzidenz des Landkreises Calw kann dem täglichen Bericht des Landesgesundheitsamtes entnommen werden. Diese Infos finden Sie täglich ab ca. 18 Uhr unter Landesgesundheitsamt BW - Lagebericht COVID-19 Baden-Württemberg (gesundheitsamt-bw.de).

Im Landkreis Calw wurden am 12. Januar 2022 162 neue Infektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) gemeldet.

Zusätzlich wurden dem Gesundheitsamt 31 positive Antigen-Schnelltests gemeldet. Diese sind jedoch nicht für die Berechnung der 7-Tage-Inzidenz relevant. Alle positiven Schnelltest-Ergebnisse werden grundsätzlich mittels eines PCR-Tests überprüft. Die positiven PCR-Tests fließen dann in die Statistik ein.

Um Bürgerinnen und Bürgern das bestmögliche Impfangebot unterbreiten zu können, hat der Landkreis Calw ein neues Impfkonzept erarbeitet. In diesem Rahmen wird an drei festen Standorten geimpft (Öffnungszeiten variabel, bitte jeweils den freigeschalteten Terminen im Buchungssystem entnehmen):

  • Calw (Rexer-Areal, Robert-Bosch-Straße 15, 75365 Calw): dienstags, donnerstags und sonntags
  • Nagold (Ehemaliges Autohaus Bühler, Robert-Bosch-Straße 10, 72202 Nagold): mittwochs und freitags
  • Bad Wildbad (Trinkhalle, Kernerstraße 62, 75323 Bad Wildbad): mittwochs und samstags

Um lange Warteschlangen zu vermeiden, wurde vom Landkreis Calw für die drei Standorte ein Buchungssystem eingerichtet. Ab Dienstag, 30.11.2021, können über die Homepage des Landkreises Calw unter www.kreis-calw.de/impfung Impftermine für alle drei Standorte gebucht werden – jeweils in Slots von 30 Minuten. Eine Impfung ist nur noch nach vorheriger Terminbuchung möglich. Personen ohne Termin können nicht geimpft werden. Neue Termine werden i.d.R. in einem Rhythmus von zwei Wochen eingestellt. Je nach Verfügbarkeit vor Ort besteht eine Impfstoffwahl zwischen

mRNA-Impfstoff:       Comirnaty von BioNTech, Spikevax von Moderna

Vektor-Impfstoff:       Janssen von Johnson & Johnson

Der Vektorimpfstoff Johnson & Johnson wird regelhaft für Menschen ab 60 Jahren empfohlen. Nach ärztlicher Aufklärung und individueller Risikoakzeptanz durch die Patientin oder den Patienten kann die Impfung aber auch bei Personen unter 60 Jahren mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson erfolgen.

Nach aktualisierter Impfempfehlung der STIKO vom 10.11.2021, sollen Personen unter 30 Jahren ausschließlich mit mRNA-Impfstoff von BioNTech geimpft werden. Jeder COVID-19 Impfstoff durchläuft ein Zulassungsverfahren geprüft durch die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) und das Paul-Ehrlich-Institut (PEI). Booster-Impfungen sind laut STIKO-Empfehlung nun bereits nach drei Monaten möglich.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt seit dem 9. Dezember 2021 Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren mit Vorerkrankungen die Corona-Schutzimpfung. Bei individuellem Wunsch können auch Kinder ohne Vorerkrankung geimpft werden. Dies ist in den Impfstützpunkten des Landkreises aktuell möglich (Terminvereinbarung unter www.kreis-calw.de/impfung – Terminbuchung – Impftermin für Kinder). Es gibt momentan für Kinder nur einen zugelassenen Impfstoff: Comirnaty von BioNTech/Pfizer. Kinder im Alter zwischen 5 und 11 Jahren erhalten etwa 1/3 der Dosis für Erwachsene in der Form einer speziellen Zubereitung seitens des Herstellers.

Das Impfmobil des Landkreises hält in den kommenden Tagen in folgenden Kommunen. Buchungen sind im Regelfall ebenfalls über www.kreis-calw.de/impfung möglich.

13.1.2022 75378 Bad Liebenzell Kurhauses, Kurhausdamm 6

14.01.2022 72218 Wildberg Stadthalle, Talstraße 6

15.01.2022 76332 Bad Herrenalb, Kurhaus, Kurpromenade 8 (Achtung: Anmeldung telefonisch im Rathaus unter 07083/5005-20)

17.01.2022 75328 Schömberg, Kurhaus, Schwarzwaldstr. 22

22.01.2022: 75391 Gechingen, Gemeindehalle, Althengstetter Str. 15

Bitte bringen Sie zum Impfen ein amtliches Ausweisdokument, Ihre Krankenversicherungskarte und den Impfpass, falls vorhanden, mit.

Bitte beachten:

  1. Eine Terminvereinbarung unter www.kreis-calw.de/impfung (à Impfstützpunkte) ist notwendig.
  2. Wir bitten Sie, schon zuhause das Aufklärungsblatt und die Einverständniserklärung komplett auszudrucken, zu lesen und auszufüllen. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Kugelschreiber mit zum Termin.
  3. Bitte halten Sie in der Warteschlange Abstand und tragen Sie eine FFP2-Maske.
  4. Wir bitte Sie, vor dem Termin zuhause eigenverantwortlich einen Corona-Selbsttest zu machen.
  5. Bitte tragen Sie passende Kleidung, damit Sie den Arm zügig frei machen können.

Die Neuinfektionen (PCR- und Antigenschnelltests) verteilen sich wie folgt auf die Kommunen im Landkreis Calw:

Kommune

Neu bestätigte
Corona-Fälle

Bestätigte Fälle der letzten 10 Tage kumuliert

Altensteig

23

88

Althengstett

7

42

Bad Herrenalb

7

49

Bad Liebenzell

15

91

Bad Teinach-Zavelstein

2

12

Bad Wildbad

12

51

Calw

27

123

Dobel

0

18

Ebhausen

6

36

Egenhausen

0

6

Enzklösterle

0

5

Gechingen

4

33

Haiterbach

21

54

Höfen

1

6

Nagold

29

199

Neubulach

3

48

Neuweiler

3

12

Oberreichenbach

0

12

Ostelsheim

0

4

Rohrdorf

5

13

Schömberg

9

43

Simmersfeld

2

4

Simmozheim

3

19

Unterreichenbach

3

13

Wildberg

11

41

(Leer)

0

1

GESAMT

193

1023

Stand 12.01.2022, 15.30 Uhr

Die nächste Mitteilung zur Entwicklung der Corona-Fallzahlen im Kreis Calw wird am 13. Januar 2022 veröffentlicht.

Die Bürgerinfohotline im Landratsamt Calw, an die sich Bürgerinnen und Bürger bei Fragen zum Coronavirus unter der Rufnummer 07051 160-160 wenden können, ist von montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr besetzt. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund von zahlreichen Anfragen aktuell zu verlängerten Antwortzeiten kommen kann. Auf der Website des Landkreises Calw unter www.kreis-calw.de/corona steht ein Corona-Dashboard zur Verfügung. Dieses liefert alle Zahlen, Daten und Fakten rund um die Entwicklung der Corona-Fallzahlen im Landkreis Calw.

Personen, die bei sich eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) vermuten, sollen auch in Zukunft NICHT direkt in ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis gehen, sondern unbedingt ihren Hausarzt anrufen. Weitere Informationen zum Thema Coronavirus sind im Internet auf der Website des Landkreises Calw unter www.kreis-calw.de/corona sowie auf der Website des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de abrufbar.