Bad Herrenalb erhält Auszeichnung als „Nachhaltiges Reiseziel“

Nach der offiziellen Verleihung durch Tourismusminister Alexander Bonde präsentieren (v.l.n.r.) Sabine Zenker, René Skiba und Rebecca Pirmann stolz das Siegel zum Nachhaltigen Reiseziel.

Nach der offiziellen Verleihung durch Tourismusminister Alexander Bonde präsentieren (v.l.n.r.) Sabine Zenker, René Skiba und Rebecca Pirmann stolz das Siegel zum Nachhaltigen Reiseziel.

Nach der offiziellen Verleihung durch Tourismusminister Alexander Bonde präsentieren (v.l.n.r.) Sabine Zenker, René Skiba und Rebecca Pirmann stolz das Siegel zum Nachhaltigen Reiseziel.

Nach der offiziellen Verleihung durch Tourismusminister Alexander Bonde präsentieren (v.l.n.r.) Sabine Zenker, René Skiba und Rebecca Pirmann stolz das Siegel zum Nachhaltigen Reiseziel.

26. Feb 2016

Nun ist es offiziell: Die Stadt Bad Herrenalb ist „Nachhaltiges Reiseziel“.

Diese Auszeichnung honoriert laut Minister Bonde das „Engagement von Reisezielen, sich ökologisch, ökonomisch und sozial weiterzuentwickeln“. Das bundesweit erste Zertifizierungsverfahren dieser Art, der sogenannte „Nachhaltigkeits-Check“, auf dem die Auszeichnung „Nachhaltiges Reiseziel“ basiert, wurde vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gemeinsam mit dem renommierten Zertifizierungsunternehmen TourCert entwickelt.

Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses überprüften die sogenannten Lotsen neben den internen Prozessen der Touristik Bad Herrenalb auch die Beziehungen zu lokalen und regionalen Leistungsträgern. Aktiv am Nachhaltigkeits-Check nahmen neben dem Eigenbetrieb Touristik Bad Herrenalb außerdem 12 Partnerbetriebe aus Hotellerie, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen teil und trugen so erheblich zur Auszeichnung als „Nachhaltiges Reiseziel“ bei. Diese touristischen Betriebe dürfen sich im Zuge der Zertifizierung fortan „Nachhaltige Partnerbetriebe“ nennen.

In den nächsten drei Jahren steht nun primär die Umsetzung des erarbeiteten Verbesserungsprogramms an. So wird auch zukünftig gewährleistet, dass sich Bad Herrenalb als „Nachhaltiges Reiseziel“ etabliert.