Amphibienwanderung mit Straßensperrung an der Neusätzer Pfütz

Amphibienwanderung mit Straßensperrung an der Neusätzer Pfütz

12. Feb 2024

Am Bodensee hat die Krötenwanderung schon vor einer Woche begonnen. In Bad Wildbad wurde wegen der Amphibien schon die erste Straße gesperrt. Auch in Bad Herrenalb lassen die milden Temperaturen mit hohen Niederschlägen jetzt die ersten Wanderbewegungen der Tiere zu ihren Laichgründen erwarten. 

An der Neusätzer Pfütz wandern vor allem Grasfrösche, Erdkröten sowie Berg- und Teichmolche, die in der Pfütz und benachbarten Wasserstellen ablaichen. Damit diese Tiere sicher über die Straße kommen, wird der Zugang zur Pfütz voraussichtlich vom 15. Februar bis 15. April für den Autoverkehr vorübergehend gesperrt. Das Ordnungsamt der Stadt Bad Herrenalb teilt dazu mit, dass Teile der Straße Neusätzer Pfütz und Teile des Holzbachwegs davon betroffen sind. Der Waldparkplatz an der Pfütz ist von der Maßnahme hingegen nicht betroffen und  bleibt weiter über die Kreisstraße erreichbar.

 Autofahrer werden gebeten, in der Wanderzeit der Amphibien auf den Straßen mit besonderer  Vorsicht unterwegs zu sein.

Der Amphibienschutz hat in Zeiten von Klimaveränderung und Artenschwund eine neue Bedeutung erlangt. Artenschutz ist zu einer zentralen Aufgabe geworden. Hitze-Trockenperioden sowie der Autoverkehr sind die Hauptursache, die Amphibien heute bedrohen und töten.